Etwas Nützliches über QR-Codes

Langer Link-QR-CodeVorher: Langer Link in einem QR-Code. Funktioniert nicht bei einem kleinem Ausdruck.
Wenn man einen QR-Code ausdrucken möchte (zum Beispiel um ihn auf einem Zettel einem potentiellen Leser – oder besser noch einem potentiellen Käufer unseres Romans „Das Blausteintuch“ – in die Hand zu drücken), empfiehlt es sich, bei der Erstellung des QR-Codes einen Kurzlink zu verwenden.

Kurzlink-QR-CodeNachher: Kurzlink in einem QR-Code. Funktioniert unproblematisch, auch bei ganz kleinem Ausdruck.
Wie man an den beiden Bildern deutlich sehen kann, wird mit steigender Menge der zu übertragenden Informationen (in diesem Fall also der Buchstaben und Zahlen in einem Link) die Auflösung des QR-Codes schnell kritisch. Je kleiner die Punkte, umso schneller wird der Code nicht mehr lesbar sein.
Einen Kurzlink kann man zum Beispiel bei kurzr.net erstellen, indem man den ursprünglichen Link einträgt und dann einen kurzen zugewiesen bekommt.

 

 

Und noch eine Ankündigung

Im Moment tut sich mit dem Buch nicht so viel, weswegen es hier wenig Neues gibt. Wir schreiben an einer Geschichte, die sozusagen quer zum Buch läuft. Dazu aber später mehr. Allerdings kann man das Blausteintuch jetzt auch bei Tolino Media bekommen, was bedeutet, dass die Shops von Thalia, Hugendubel und Weltbild das eBook anbieten. Eine gedruckte Ausgabe gibt es immer noch nicht. Man kommt ja zu nichts 😉

Dafür dürfen wir nun auf unser Hörspiel „Buddenbroichs“ hinweisen, dass dieser Tage vom SWR wiederholt wird. Am Sonntag den 26. Juli um 18:20 auf SWR2 genauer  gesagt. Wer es also nicht kennt, hat eine weitere Möglichkeit das Stück zu hören.

„Goldenes Dreieck“

Kommenden Samstag, am 11. Juli  2015, 20:30 Uhr, wird Martin Daske seine Elektronische Komposition „Goldenes Dreieck“ (2013) UA

im Ausstellungszentrum Pyramide im Rahmen der Pyramidale in der Riesaer Str. 94, 12627 Berlin Marzahn-Hellersdorf aufführen.

Es handelt sich um das Stück, dass er im Rahmen unseres Special Audio Guide Projekts komponiert hat. Wir sind nach wie vor bezaubert von der Musik und werden hingehen. Wer also Lust hat …